Aus der Läufersprache: Was ist das mit der VO2max?


Warning: Undefined variable $plugin in /homepages/12/d676307170/htdocs/Lifestyle50plus2021/wp-content/plugins/cryptocurrency-donation-box/includes/Api.php on line 175



Begriffe aus einer anderen Welt

VO2 max. Macht mich das schneller, besser, ausdauernder? Was hat es mit diesem Begriff auf sich?

Als Laufanfänger stoßt ihr mit der Zeit unweigerlich auf Begriffe, über deren Bedeutung man sich erst einmal klar werden muss. Ganz klar werdet ihr merken, dass das Wort „Pace“ einer der ersten Begriffe ist, der deutlich macht, worum es der Mehrheit offenbar geht. Geschwindigkeit, genauer gesagt, die Zeit, in der Ihr die Strecke von einem Kilometer lauft. Hierüber scheinen sich viele Läuferinnen und Läufer zu definieren, in dem sie die Pace über alles stellen und dabei zu vergessen scheinen, dass sie nur ein Parameter von vielen ist und nicht DER Leistungsindikator per se. Aber um die Wichtigkeit oder Unwichtigkeit der Pace soll es hier gar nicht gehen, sondern darum, euch den Begriff VO2max aus der Läuferwelt näher zu bringen, mit dem ihr über kurz oder lang in Berührung kommen werdet oder schon gekommen seid.

VO2max

V = Volumene / O2=Sauerstoff / max.= maximum (ml pro Kilogramm Körpergewicht)

Mit dem Begriff VO2max kam ich erstmals bei meinem CheckUp in Berührung, wo dieser Wert im Rahmen des Belastungs EKG irgendwo im Arztbericht auftauchte. 35,1 ml/min/kg. Ich maß dem weiter keine große Bedeutung zu. Hinsichtlich meiner Fitness meinte der Arzt nur, dass sich darauf durchaus „aufbauen“ ließe.

Endlich eine richtige Laufuhr. Doch was ist VO2max?

Mit dem Erwerb meiner ersten richtigen Laufuhr (Garmin Forerunner 235) tauchte unter dem Menüpunkt „Eigene Statistiken“ der Begriff VO2max plötzlich erneut auf. Jetzt interessierte es mich doch, was es mit diesem kryptischen Begriff auf sich hat und suchte in der GarminApp, ob ich dort etwas mehr darüber erfahren würde. Macht mich das irgendwie schneller oder ausdauernder? Und tatsächlich findet sich bei den Leistungsstatistiken oben rechts der Unterpunkt „Hilfe“, unter dem es eine kurze, knackige Erklärung zur VO2max gibt.

Nicht zuletzt deswegen, weil der Wert im Rahmen meiner Vorbereitungen für den Halbmarathon kontinuierlich angestiegen ist, wollte ich jetzt wissen, was das ist mit der VO2max.

Wikipedia gibt zur VO2max hierzu folgende Definition (Auszug):

Die maximale Sauerstoffaufnahme (VO2max, auch maximale Sauerstoffkapazität) gibt an, wie viele Milliliter Sauerstoff der Körper im Zustand der Ausbelastung maximal pro Minute verwerten kann. Die Angabe erfolgt in Milliliter Sauerstoff pro Minute (ml O2/min). Die VO2max kann als Kriterium für die Bewertung der Ausdauerleistungsfähigkeit eines Menschen herangezogen werden, stellt allerdings nur die obere Grenze für die Ausdauerleistung dar […] und wird daher auch als das „Bruttokriterium“ der Ausdauerleistungsfähigkeit bezeichnet. 

Als ultimativer Indikator für die Fitness taugt der VO2max Wert eben auch nicht – genauso wenig wie die Pace. Im weiteren Verlauf des Wikipedia-Eintrages heißt es nämlich: Die VO2max zeigt nämlich nicht unmittelbar die Ausdauerleistungsfähigkeit eines Sportlers an. Vielmehr zeigt sie, wie stark die maximale Sauerstoffaufnahme durch extrem hohe Leistung gesteigert werden kann. 

Weitere Faktoren, die auf die Vo2max Einfluss nehmen, sind  das Geschlecht, das  Alter, Körpergewicht und natürlich der Trainingszustand.

Was bedeutet das für die Gesundheit?

Studien belegen, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen einer hohen VO2max und Herz-Kreislauf-Leiden. Je höher dieser Wert bei einer Person ist, desto geringer ist das Risiko daran zu erleiden oder daran zu sterben.

Und was heißt das für den Fitnesszustand?

Für einen Ausdauersportler ist der Wert ist die VO2max schon ein wichtiger Indikator, heißt aber nicht, dass dich das schneller oder beweglicher macht. Immerhin bescheinigt ein hoher VO2max-Wert, dass die Regeneration nach der Belastung schneller verläuft und Intensitätssteigerungen im Training einfacher zu bewältigen sind.

Tabelle VO2max

Habt einfach Spaß

Bei allem Gefachsimpel über Pace, VO2max und sonstigem Läufervokabular ist es doch am Wichtigsten, den Spaß am Laufen nicht zu verlieren. Wie heißt es doch schon in der Bibel: „Prüft alles und das Gute behaltet.“ Und das Gute ist doch am Ende der Spaß, den ihr beim Laufen habt und das gute Gefühl dabei. Alles andere kommt dann von ganz alleine. In diesem Sinne: lauft!


Fotos: Daniel Bär ©, Garmin ®, The Cooper Institut ®

Please Add coin wallet address in plugin settings panel

jetzt teilen

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert