Drohnenflug: Im Himmel über Graben Neudorf

Mit Wolfgang Schuster im Drohnen-Cockpit



Vergangenen Samstag durfte ich Wolfgang Schuster bei einem seiner Drohnenprojekte begleiten und ihn filmisch begleiten. Ziel war das Baugebiet Mitte-Ost IV in Graben-Neudorf, dessen Baufortschritte Wolfgang kontinuierlich mit seiner Drohne „Phantom3“ verfolgt und dokumentiert. Wer jetzt meint, es handele sich bei dieser Art von Drohne um so ein Flugobjekt, was in jedem Spielzeugladen für ein paar Euro zu haben ist, der wird hier schnell eines Besseren belehrt. 

Mehr, als ein  Spielzeug für Erwachsene

Wer sich ernsthaft mit Drohnenflug beschäftigt, muss schon mehr mitbringen als ein reines Spiele-Gen und die pure Freude am Modellfliegen. Angefangen bei der Aufstiegslizenz, den abzuschließenden Pflichtversicherungen und den ganzen Dokumentationspflichten vor, während und nach dem Flug bis hin zur Auswertung der aufgenommenen Flug-, Bild- und Videodateien, ist der Aufwand doch beträchtlich und hat wenig gemein mit der Drachen-steigen-lassen-Idylle vergangener Zeiten.
Allein die technischen Funktionalitäten der Drohne sind beeindruckend. So veranlasst zum Beispiel nachlassende Akkuenergie die Drohne selbstständig dazu, den Heimflug anzutreten. Eine Einrichtung, die sich manch einer auch vom Ehepartner oder den eigenen Kindern wünschen mag.

 

Nicht alles, was technisch machbar ist, ist erlaubt

Auch wenn beim Flug die Sichtverbindung zum „Tower“ Vorschrift ist, wäre es doch problemlos möglich, seinen Flug im heimischen Garten zu starten, die Drohne auf Fotobesichtigungsreise zu schicken und auf dem Sofa lümmelnd die Tour live am Bildschirm mitzuverfolgen bis das Teil wieder im Garten landet. Faszinierend!
In der Nähe von Flughäfen allerdings werden alle Versuche, die Drohne in die Luft zu bringen, scheitern. Komplexe Sicherheitstechnik der Flughäfen schließt sämtliche Risiken, die von Drohnen ausgehen könnten damit aus. Nur zur Beruhigung für die, die schon wieder Kopfkino haben und sich vorstellen, welchen Unfug man damit eben auch anstellen könnte.

Im Übrigen liegen Wolfgang Schuster alle behördlichen Unterlagen und Lizenzen vor, die ihm erlauben, über Graben-Neudorf bzw. im ganzen Ländle abzuheben.

Nach Klärung all dieser grundlegenden Fragen kam am Ende dieser kleine Film heraus, der neben der Begeisterung am Fliegen auch wunderschöne Bilder produzierte. Dabei ist das Bauprojekt Mitte-Ost IV nur ein Projekt von vielen, das Wolfgang Schuster aus seinem Cockpit heraus verfolgt. Omas Häuschen von oben als Geburtstagsüberraschung gehört genauso dazu wie die Feststellung von Schäden an öffentlichen oder privaten Gebäuden aus der Luft.
 
Viel Spaß mit dem Film „Im Himmel über Graben-Neudorf“
 
 

Bildnachweise:
Titelbild: Daniel Bär
Luftaufnahmen: Wolfgang Schuster
Beitragsbild: lizenzfrei – pexels.com/de

Die Originale der Fotos sind erhältlich bei Wolfgang Schuster unter www.wollesdroenart.de.
Anfragen zur Bestellung der DVD / BluRay  bitte unter Angabe des Wunschformats bei daniel.baer@lifestyle50plus.blog

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: