GNTM – Casting Nummer 216

Filmprojekt: Casting für Germany´s next Topmodel

Ein Projekt der besonderen Art war die Idee eines Casting-Videos für „Germany´s next Topmodel“ (GNTM). Für Monique, eine Freundin von uns, die bereits seit Jahren modelt, war es damals ein großer Traum, einmal bei Heidi Klums Show dabei zu sein. So entstand die spontane Idee, ein Casting-Video zu drehen ohne großartige Erwartungen an einen Erfolg. Zu unprofessionell war die Filmausrüstung, und auch die Produktion und Umsetzung war technisch eher laienhaft und „Low-Budget“. Einzig der Drehort- und natürlich das Model selbst-spornte uns an, doch aktiv zu werden.

Das leere Schwimmbecken im Keller erschien abgefahren genug, um hier zu drehen. Das Licht stammte von einem Baustellenstrahler, den ich noch schnell aus irgendeiner Ecke ausgegraben hatte, weil die Lichtverhältnisse – gelinde gesagt – katastrophal waren. Erschwerend hinzu kamen die eisigen Temperaturen im Dezember. Der Raum war natürlich nicht beheizt, was für die leicht bekleidete Monique eine zusätzliche Herausforderung war. Die Zeit drängte außerdem, denn laut WEB-Seite von GNTM standen wir kurz vor dem Fristende für die Bewerbung. Die Vorgaben mussten auch noch irgendwie untergebracht werden. Dazu sollten u.a. folgende Fragen beantwortet werden:

  • Laufprobe im Kleid
  • Laufprobe im Bikini
  • Vorstellen der Person
  • Was ich mag
  • Was ich nicht mag
  • Warum werde ich das nächste Top-Model ?

Möglich, dass es noch mehr Vorgaben zu erfüllen galt, mehr fällt mir nach so langer Zeit nicht mehr ein. Also bastelten wir noch ein Script zusammen, um alle Anforderungen zu erfüllen.

Im Ergebnis kam dieser dreieinhalbminütiger Clip heraus, den ich mit freundlicher Genehmigung von Monique heute hier zeigen darf.

mit freundlicher Genehmigung von Monique D.

Nach Einsendung der DVD geschah das Unerwartete. Es folgte tatsächlich ein Anruf von Pro7. Es sollte ein zweites Video produziert werden, eine sog. „Homestory“, die die näheren Lebensumstände beschreiben soll. Also machten wir das auch noch und haben mit Unterstützung von Familie und Freunden die 2. DVD auch noch produziert und zu Pro7 geschickt. Mit Erfolg.

Monique wurde zu Heidi Klum eingeladen und durfte „ihren Walk“ tatsächlich persönlich vor ihr präsentieren. Ein großer Moment. Leider schied sie im Verlaufe dieses Vor-Castings aus. Natürlich wäre ein Weiterkommen toll gewesen, trotzdem hatten wir mit dem Projekt viel Spaß und erinnern uns gern daran zurück.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: